Leichtathletikforum.com
49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - Druckversion

+- Leichtathletikforum.com (https://leichtathletikforum.com)
+-- Forum: Leichtathletikforen (https://leichtathletikforum.com/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Leichtathletik allgemein (https://leichtathletikforum.com/forumdisplay.php?fid=2)
+--- Thema: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) (/showthread.php?tid=5051)

Seiten: 1 2 3 4 5 6


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - lor-olli - 25.09.2022

(25.09.2022, 10:57)Leipziger schrieb: Ich kann mir kaum vorstellen, dass sein Geburtsdatum stimmt. Da fehlen bestimmt 1 bis 3 Jahre.
Man darf dabei aber auch nicht den Sport vergessen! Er hat ja keinen Bürojob gemacht, sondern seit über 20 Jahren immer an der Leistungsgrenze trainiert, das zeichnet sich natürlich im Gesicht ab 
 Undecided ‌ Er hat auch einen gut überprüfbaren Lebenslauf hinter sich (Einschulung, Abschluss, sportliche Erfolge schon als jugendlicher), da scheint die Altersangabe schon korrekt

(Manche schaffen das "älter Aussehen" aber auch ohne jede sportlich Betätigung, allein durch einen "unsoliden Lebenswandel" Big Grin ‌)


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - Leipziger - 25.09.2022

(25.09.2022, 11:54)lor-olli schrieb:
(25.09.2022, 10:57)Leipziger schrieb: Ich kann mir kaum vorstellen, dass sein Geburtsdatum stimmt. Da fehlen bestimmt 1 bis 3 Jahre.
Man darf dabei aber auch nicht den Sport vergessen! Er hat ja keinen Bürojob gemacht, sondern seit über 20 Jahren immer an der Leistungsgrenze trainiert, das zeichnet sich natürlich im Gesicht ab 
 Undecided ‌ Er hat auch einen gut überprüfbaren Lebenslauf hinter sich (Einschulung, Abschluss, sportliche Erfolge schon als jugendlicher), da scheint die Altersangabe schon korrekt

(Manche schaffen das "älter Aussehen" aber auch ohne jede sportlich Betätigung, allein durch einen "unsoliden Lebenswandel" Big Grin ‌)
Um das Aussehen geht's mir nicht, denn auf der Basis allein kann niemand das Alter auf +-3 Jahre genau schätzen.

Meine Vermutung basiert auf den sehr starken Leistungen in der U20. Da schon 5000 m Weltneister zu werden und 4x im Jahr 13 Minuten oder schneller zu laufen, ist schon sehr ungewöhnlich. Ergebnisse vor 2002 findet man vom ihm auch nicht (?).


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - diskobolos - 25.09.2022

Ich weiß, ich bin ein Ketzer!

Mich berührt es persönlich nur wenig, wenn ein Afrikaner vor mehreren anderen Afrikanern einen Marathon gewinnt und dafür ein Mehrfaches eines Lehrer-Jahresgehaltes erhält. 
Ein Weltrekord ist immer ein bis dahin einmaliges Ereignis. Diesmal auch. Das Gerede der TV-Moderatoren ging mir ziemloich auf den Senkel: Toll, ganz Toll, ganz,ganz Toll . . .
Den ganzen Riesenaufwand drumherum finde ich eher abstoßend: Läufer, die eigentlich Unternehmer sind, ein großes Heer von Pacemakern, die ganze Schuhgeschichte, vielleicht Doping, den Rummel, den die "Sponsoren" machen. Nicht mehr mein Sport!


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - mark1967 - 25.09.2022

(25.09.2022, 16:32)diskobolos schrieb: Ich weiß, ich bin ein Ketzer!

Mich berührt es persönlich nur wenig, wenn ein Afrikaner vor mehreren anderen Afrikanern einen Marathon gewinnt und dafür ein Mehrfaches eines Lehrer-Jahresgehaltes erhält. 
Ein Weltrekord ist immer ein bis dahin einmaliges Ereignis. Diesmal auch. Das Gerede der TV-Moderatoren ging mir ziemloich auf den Senkel: Toll, ganz Toll, ganz,ganz Toll . . .
Den ganzen Riesenaufwand drumherum finde ich eher abstoßend: Läufer, die eigentlich Unternehmer sind, ein großes Heer von Pacemakern, die ganze Schuhgeschichte, vielleicht Doping, den Rummel, den die "Sponsoren" machen. Nicht mehr mein Sport!

jaja, früher war alles besser, man hat Joghurt gegessen, ist in Holzschuhen gelaufen und alle hatten sich lieb. Die Sportler bringen heute trotzdem außergewöhnliche Leistungen, auch wenn im Umfeld der Kommerz regiert.


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - runner5000 - 25.09.2022

(25.09.2022, 17:53)mark1967 schrieb:
(25.09.2022, 16:32)diskobolos schrieb: Ich weiß, ich bin ein Ketzer!

Mich berührt es persönlich nur wenig, wenn ein Afrikaner vor mehreren anderen Afrikanern einen Marathon gewinnt und dafür ein Mehrfaches eines Lehrer-Jahresgehaltes erhält. 
Ein Weltrekord ist immer ein bis dahin einmaliges Ereignis. Diesmal auch. Das Gerede der TV-Moderatoren ging mir ziemloich auf den Senkel: Toll, ganz Toll, ganz,ganz Toll . . .
Den ganzen Riesenaufwand drumherum finde ich eher abstoßend: Läufer, die eigentlich Unternehmer sind, ein großes Heer von Pacemakern, die ganze Schuhgeschichte, vielleicht Doping, den Rummel, den die "Sponsoren" machen. Nicht mehr mein Sport!

jaja, früher war alles besser, man hat Joghurt gegessen, ist in Holzschuhen gelaufen und alle hatten sich lieb. Die Sportler bringen heute trotzdem außergewöhnliche Leistungen, auch wenn im Umfeld der Kommerz regiert.

Zumal Kipchoge auch noch perfekt das Ursprüngliche, Natürliche durch seine philosophische Art und seinen einfachen Lebensstil mit Hightech, Kommerz etc., wie auch immer man will, verbindet.


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - lor-olli - 25.09.2022

(25.09.2022, 13:30)Leipziger schrieb: Um das Aussehen geht's mir nicht, denn auf der Basis allein kann niemand das Alter auf +-3 Jahre genau schätzen.

Meine Vermutung basiert auf den sehr starken Leistungen in der U20. Da schon 5000 m Weltneister zu werden und 4x im Jahr 13 Minuten oder schneller zu laufen, ist schon sehr ungewöhnlich. Ergebnisse vor 2002 findet man vom ihm auch nicht (?).

Wie ich schon schrieb, der Termin seiner Einschulung, inkl. Schulfoto existiert. Üblicherweise sind die Kinder in Kenia 5 Jahre alt, wenn sie eingeschult werden, da dürften dann kaum 3 Jahre "Verrechnung" drin sein. Alter ist also glaubwürdig.

Ob eine saubere Leistung glaubwürdig ist, lässt sich nicht einfach sagen, nur soviel:
- Er wurde nie des Dopings bezichtigt oder gesperrt
- Er wird und wurde durch seine vielen Einsätze auch sehr viel getestet
- Seine Leistungssteigerungen, sowie die ungewöhnlichen guten Leistungen schon in jungen Jahre, lassen eher an ein sehr, sehr großes Talent glauben. (Betrachtet man den Zeitraum, wohl sogar der größte Läufer aller Zeiten)
- Seine professionelle Einstellung zum Sport und die völlige Ausrichtung darauf, sind AUCH Teil des Erfolgs.

Ob man die gesamte Professionalisierung der LA mag, ist auch eine Frage des Zeitgeistes! "Wir" wollen Top-Leistungen und möglichst Rekorde sehen. "Wir" erwarten, dass die Sportler über einen langen Zeitraum im Jahr höchste Leistung bringen. "Wir" erwarten, dass sie regelmäßig international - am besten auf möglichst vielen Kontinenten antreten - aber sie müssen diesen Lebensstil schließlich auch finanzieren! (Kip dürfte damit kein Problem haben, viele seiner Konkurrenten schon eher, den nebenher Arbeiten funktioniert bei den Trainingsumfängen eher nicht…)


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - Delta - 26.09.2022

Arjen Robben in 3.14 gerundet, dass ist mehr als nur ordentlich.


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - Atanvarno - 26.09.2022

Er scheint auf den Geschmack gekommen zu sein. Das war nach Rotterdam schon sein zweiter Marathon dieses Jahr.


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - runner5000 - 26.09.2022

(26.09.2022, 11:10)Delta schrieb: Arjen Robben in 3.14 gerundet, dass ist mehr als nur ordentlich.

Finde ihn nicht in der Ergebnisliste. Die Zeit ist er im April in Rotterdam gelaufen. Verwechselst du da etwas?


RE: 49. Berlin Marathon - Berlin, 25.09.2022 (Kipchoge WR 2:01:09, Assefa 2:15:37) - Atanvarno - 26.09.2022

Den Flash-News kann man entnehmen, dass zumindest ein Ex-Fußballer am Start war. Kaká ist 3:38 gelaufen
https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/77170-flash-news