Leichtathletikforum.com
DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - Druckversion

+- Leichtathletikforum.com (https://leichtathletikforum.com)
+-- Forum: Leichtathletikforen (https://leichtathletikforum.com/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Senioren (https://leichtathletikforum.com/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Thema: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen (/showthread.php?tid=4865)

Seiten: 1 2


DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - t.win.ning snail - 20.06.2022

Seit wenigen Tagen ist die Ausschreibung der DM Senioren raus mit ein paar Neuerungen:
1. Die Mindestleistung muss im aktuellen Jahr erbracht werden (bisher auch immer im Vorjahr möglich)
2. Etliche Normen wurden verschärft meist ältere (männliche) Jahrgänge
Was sind die Hintergründe dafür?
Die allgemeine Freude dürfte sich in Grenzen halten.


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - runner5000 - 20.06.2022

Wo sind die 5000 m hin?


DM Senioren 2022 - Mathes - 20.06.2022

Ich finde es erst einmal super, daß sich noch ein Ausrichter gefunden hat, der die DM Senioren Mitte September in Erding ausrichten möchte und kann und dann auch noch vom Verband genehmigt bekommt.
Weniger super finde ich folgende Punkte:
- Der Termin wird erst mitten in der LA-Saison bekannt es gibt für die Aktiven und deren Familien auch anderweitige mittel- und langfristige Planungen, z.B. für Urlaub.
- Im Zuge der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Mangel an möglichen Veranstaltungen, bei denen Qualifikationen für die DM möglich sind, sollten deswegen die Qualifikationsnormen eher gesenkt als erhöht werden. 
- Bis 2022 umfaßte der Qualifikationszeitrahmen meistens 1 1/2 bis 2 Jahre, jetzt gilt nur das aktuelle Jahr.
- es gibt keine MK-Meisterschaften, weder den Internationalen Fünfkampf noch den Wurf-MK.

Es hat den Anschein, daß der DLV auch bei den Seniorinnen und Senioren die Veranstaltungen dadurch straffen möchte, daß möglichst kleine Teilnehmerfelder geschaffen werden. Aber was bringen dabei Wettkämpfe mit 2, 3 oder 4 TeilnehmerInnen?
Ich hoffe, daß die Verbände in den kommenden Jahren wieder in der Lage sind, rechtzeitig die Jahresplanungen aufzunehmen und einen verläßlichen Terminrahmen zustande bringen.

Beitrag zu bereits bestehendem Thread hinzugefügt


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - MZPTLK - 20.06.2022

Es sind deutsche Meisterschaften, da sollten eigentlich nur Leute mit einem gewissen Talent und Trainingsfleiss hin.


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - Träner - 20.06.2022

Ich stimme MZPTLK zu. Event - Tourismus ( wie bei vielen intern. Meisterschaften ohne Quali) hilft dem Seniorensport nicht weiter.
Allerdings wird m.E. der Seniorensport mehr und mehr in die Ecke gedrängt. Hallenmeisterschaften?
Fehlanzeige! Corona als Ausrede ? Siehe u.a. LV Pfalz: Der kleine Verband traut sich Hallenwettkämfe der Senioren zu!
Saisonplanung? Wenn Senioren ernsthaft trainieren, dann wollen sie auch rechtzeitig wissen, wofür. Bekanntgabe der DM Mitte Juni betont m.E. erneut die geringe Wertschätzung der Senioren-LA.
Saisonhöhepunkt Mitte September? Wer von den Spitzenathleten des DLV ist da noch am Start?
Die Krönung: DM Senioren in Erding zeitgleich mit Eröffnung des Oktoberfestes. Zimmerkontingent/preise?
Viel Spaß beim Buchen ( Fluchen).
Zu allerletzt ein Appell an alle Senioren/innen: Ich musste in den letzten Jahren bei Meisterschaften leider ab und an ( eigentlich viel zu oft ) ungebührliches Anspruchsdenken, unsachgemäße Kritik am Ausrichter und vor allem an Kampfrichtern und Wettkampfleitung live miterleben- denkt mal darüber nach, vielleicht ist es auch deshalb nicht leicht, einen Ausrichter für diese Mammutveranstaltung zu finden.


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - matthias.prenzlau - 20.06.2022

Wieviele Teilnehmer gibt es und wieviele verhalten sich ungebührlich?
Daran wird es nicht liegen...

Seniorensport ist halt nicht so cool.
Eine Jugend DM dagegen schon.

Das ist der Grund.


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - Mathes - 20.06.2022

Zitat: Zu allerletzt ein Appell an alle Senioren/innen: Ich musste in den letzten Jahren bei Meisterschaften leider ab und an ( eigentlich viel zu oft ) ungebührliches Anspruchsdenken, unsachgemäße Kritik am Ausrichter und vor allem an Kampfrichtern und Wettkampfleitung live miterleben- denkt mal darüber nach, vielleicht ist es auch deshalb nicht leicht, einen Ausrichter für diese Mammutveranstaltung zu finden.

Gibt schon ein paar seltsame Vögel mit ungebührlichem Anspruchsdenken  in der Seniorenszene, aber das sind immer noch Ausnahmen. 
Mammutveranstaltungen: warum nicht, andererseits dürften die Zahlen 2021 und 2022 sicher nicht an die früheren Zahlen rankommen. Viele TeilnehmerInnen bringen ja auch Einnahmen in die Veranstalterregionen.
Ausrichtervereine und -LV: da ist das Anspruchsdenken eher beim DLV zu sehen, es muß schon viel vorhanden sein und  geliefert werden, um den Katalog des DLV zufriedenstellend abarbeiten zu können. 
Angeblich ist die Durchführung einer MK-DM 2022 am Betrag von 2000 EUR gescheitert. Bei den aktuellen Startgebühren (21/Einzel und 45/1-Tags-MK) ist das nur schwer nachvollziehbar. 
Bei den späten Terminen kommen bei weitem nicht alle, die die (angezogenen) Qualifikationsnormen erfüllt haben.
Vom DLV sehe ich keine Erklärung, warum die Normen verschärft werden und der Qualifikationszeitrahmen bei gleichzeitig weniger durchgeführten Seniorenwettkämpfen auf ein Jahr verkürzt wird.



RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - Jonny - 20.06.2022

(20.06.2022, 07:36)runner5000 schrieb: Wo sind die 5000 m hin?

Fallen aus, da parallel 10km Straße DM.


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - Drizzt - 20.06.2022

(20.06.2022, 17:31)Träner schrieb: Ich stimme MZPTLK zu. Event - Tourismus ( wie bei vielen intern. Meisterschaften ohne Quali) hilft dem Seniorensport nicht weiter.
Aber Wettkämpfe,an denen vielleicht nur 3 oder 4 Sportler teilnehmen, hilft dem Seniorensport? Wie denn das?
In unserm Verein haben schon einige Damen voller Freude aufgrund ihrer Qualileistungen vom letzten Jahr Zimmer gebucht. Sie sind zwar nicht die talentiertesten, aber sie sind trainingsfleissig und freuen sich auf das große Treffen und Messen mit anderen Sportlern ihres Alters. (Lieber MZPTLK,es gab auch vorher Qualis und nicht unbedingt riesige Felder,aber das weißt du ja) Ob sie die Quali dieses Jahr noch erbringen können, steht leider aufgrund kaum angebotener Wettkämpfe für uns "Alte" in den Sternen. Ob sowas unbedingt ne große Motivation ist, ich weiß nicht.. 

Mir kommt es so vor, als wolle der DLV,ebenso wie bei den Aktiven und (besonders schlimm und demotivierend) bei der Jugend, halt nur noch elitäre Minifelder. Ob das der richtige Weg ist?


RE: DM Senioren: 17. bis 18. September mit Verschärfungen - MZPTLK - 21.06.2022

(20.06.2022, 23:30)Drizzt schrieb: Aber Wettkämpfe,an denen vielleicht nur 3 oder 4 Sportler teilnehmen, hilft dem Seniorensport? Wie denn das?
In unserm Verein haben schon einige Damen voller Freude aufgrund ihrer Qualileistungen vom letzten Jahr Zimmer gebucht. Sie sind zwar nicht die talentiertesten, aber sie sind trainingsfleissig und freuen sich auf das große Treffen und Messen mit anderen Sportlern ihres Alters. (Lieber MZPTLK,es gab auch vorher Qualis und nicht unbedingt riesige Felder,aber das weißt du ja) Ob sie die Quali dieses Jahr noch erbringen können, steht leider aufgrund kaum angebotener Wettkämpfe für uns "Alte" in den Sternen. Ob sowas unbedingt ne große Motivation ist, ich weiß nicht.. 

Mir kommt es so vor, als wolle der DLV,ebenso wie bei den Aktiven und (besonders schlimm und demotivierend) bei der Jugend, halt nur noch elitäre Minifelder. Ob das der richtige Weg ist?

Gute Argumente.
Ich meinte das grundsätzlich, aber in den letzten Jahren hatten wir eine Sondersituation.
Darum halte ich es für angemessen, vorübergehend flexibler zu agieren.
Das Wettkampfangebot ist etwas dünn, nicht Wenige müssen also weitere Anreisen in Kauf nehmen,
um sich fern der Heimat zu qualifizieren.
Das trifft dann auch leistungsstarke AthletInnen, so manch einer wird oder kann sich das nicht antun/leisten.
Wiederum andere riechen den Braten und sagen sich: Prima, dann kann ich endlich mal in Medaillenränge kommen....
Alles suboptimal, schon klar.